Seite wählen

(Digitale) Achtsamkeit – Aufräumen

Digitaler Frühjahrsputz
Digitaler Frühjahrsputz

Frühjahrsputz ist nicht nur im Haushalt eine befreiende Aktion, dessen Ergebnis Freude bereitet. Auch in der digitalen Welt sollte man wohl ab und an „aufräumen“. Das stand heute an: hier sind einige meiner Veränderungen, die vielleicht inspirieren auch mal etwas zu reflektieren, wo Ihr was gemacht habt, bzw. weiter machen wollt.

FotoSchirmer – Foto Blog

Viele Jahre habe ich diverse Fotoblogs geführt, um meine Fotos zu veröffentlichen. Diesen habe ich jetzt gelöscht und die Artikel samt Fotos und Kommentaren hier in diesen Blog importiert. Unter der Kategorie „Fotografie / FotoBlog“ findet Ihr die 154 Posts von 2010-2017.

APPs auf dem Smartphone

Irgendwann ermöglichte es Apple Apps nicht nur zu löschen, sondern auszublenden. Das verbraucht aber unnötig Speicherplatz. Viele Apps, wenn man sie überhaupt noch braucht (oft sind die Webseiten schon sehr gut und schnell), sind also nicht mehr nötig. Wer seine Daten in Cloud-Speichern hat, kommt auch an die Dateien jederzeit wieder ran. Zur Not kann man ja die App auch mit wenigen Klicks wieder installieren – also Mut zur Bereinigung.

(mehr …)

Du entscheidest über Deine Daten(Sicherheit)

chat messenger
messenger

Nutzt Du WhatsApp? Warum eigentlich? Ach so, weil dort Deine Freunde, Kollegen, Verein, Schule, Kindergarten, Radiosender sind… guter Grund! Warum sind die da? Ach so, aus genau dem gleichen Grund. Für wen dieser Zwang zufriedenstellend ist, sollte vielleicht nicht weiterlesen.

Lasst uns über Werte, Sicherheit und Verantwortung sprechen – am Ende beschreibe ich meine begründete Antwort und lade Euch ein, ebenfalls „zu wechseln“.

Ich finde es sehr verwunderlich, dass jene, die aus guten Gründen auf die Sicherheits- und Datenschutzprobleme von Facebook schimpfen, aber scheinbar nichts dagegen haben, WhatsApp zu nutzen, was exakt die gleichen Probleme mit sich bringt. Wir haben uns daran gewöhnt, es ist ja noch nichts Schlimmeres passiert. Dann beruhigt die beworbene „Verschlüsselung“ ja auch unser Gewissen – leider gilt die nur für „eins-zu-eins“ Chat – nicht für Gruppenchats. Das bedeutet das Ihr durch akzeptieren der AGB, WhatsApp/Facebook die vollumfängliche Erlaubnis gebt, Eure Fotos für Werbung, Eure persönlichen Vorlieben an andere verkauft und Eure Beziehungen/Freunde zur (für Euch nachteiligen) Preisgestaltung verwendet werden. Kurz: WhatsApp/Facebook verdient sich dumm un dämlich durch unser Chatten mit ihren Produkten.

Alternativen

(mehr …)

Kein Neid in Netzwerken?

Denk mal mit

Kürzlich bin ich über die #NeidDebatte gestolpert und konnte mich nicht erinnern, Neid in „meinen“ Netzwerken bisher sichtbar erlebt zu haben, während in hierarchischen Strukturen, auf externen Plattformen, in Politik und Privatleben dieser sehr verbreitet scheint.

Neid oder Bewunderung…was entscheidet?

In unserem GUIDE-Netzwerk (>1500 Kollegen aus 50 Ländern) werden „Besonderheiten“ eher bewundert, nachgeahmt, wertgeschätzt oder sich gemeinsam über erreichtes gefreut – das kann natürlich auch im Firmen-Kontext nur eine sehr einseitige Sichtweise sein, da nur diese Seite über Enterprise Social Networks „ausgelebt“ wird…

In zwei sehr Perspektiven-reichen Diskussionen habe ich die Frage dann an meine Kontakte in Facebook und Twitter gestellt – über einhundert Antworten kamen dabei zusammen:

(mehr …)

Datenschutz fängt mit Datensparsamkeit bei uns an

Sehr gerne zeigen wir bei digitalen Themen auf die großen Konzerne, die natürlich eine erhebliche Verantwortung tragen. Aber wie sieht es bei uns selbst aus? Mit diesem Artikel möchte ich zur Datensparsamkeit inspirieren und ein paar Tipps zu verantwortungsbewussterem Umgang mit Adressdaten geben.

In regelmäßigen Abständen hinterfrage ich meine eigene Arbeitsweise:

  • arbeite ich noch effizient?
  • gibt es bequemere, wirksamere Werkzeuge?
  • sind meine (und die mir anvertrauten) Daten sicher?
  • sind die Platformen, die ich nutze noch hilfreich?

Kleine Geschichte des Adressbuchs

(mehr …)

Netzwerke – Perspektivenreichtum – Mehrwert

Denk mal mitImmer noch hört oder ließt man über negatives Verhalten in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Google+. Aus meiner Erfahrung kann ich dem so viele hervorragende Erfahrungen entgegensetzen. Es fängt damit an, dass doch jeder seine Kontakte selbst wählt. Des Weiteren bestimmt „der Ton die Musik“ – ich versuche meine Gespräche mit Wertschätzung und Respekt zu führen, und erlebe in meiner „Timeline“ kaum ausfällige Bemerkungen, Beschimpfungen oder gar Shitstorms.

Es liegt sicher auch nicht an einem zu kleinen Netzwerk oder der oft beschriebenen „Filterblase“ (natürlich suche ich mir Kontakte nach meinen Interessen aus, aber auch bewusst „Andersdenkende“) Es geht aber in der Regel um die Sache, ein Thema oder Meinungen – und die kann man doch kritisch diskutieren, andere Standpunkte vertreten – voneinander lernen.

 

Hier ein Beispiel eines Diskussions-Stranges, (mehr …)

Enorme Reichweite mit LinkedIn

Die Statistik meines Blogs hier freut mich mit im Schnitt über 1000 Zugriffen pro Woche schon sehr. Seit dem ich angefangen habe einige Beiträge auf LinkedIn zu posten – und dort vorher natürlich mein Netzwerk deutlich ausgebaut habe, sind die Zugriffszahlen dort wirklich beeindruckend. An dieser Stelle vielen Dank meinem Netzwerk und den Top Promotern, die mir hier so wunderbar zu mehr Wirkung verhelfen!

Statistik des CDO Artikels nach 4 Tagen online:
11,228 views / 289 Likes / 36 Kommentare (inklusive meiner Antworten) / 87 Weiterleitungen

Statistik LinkedIn Artikel "Der CDO wird's schon richten!?"

Statistik LinkedIn Artikel „Der CDO wird’s schon richten!?“

Das spannende an der Statistik ist z.B. das laut LinkedIn 14% der Leser Vorstände oder Direktoren waren – und damit eine sehr zielgerichtete Ansprache möglich ist. Im Verlauf war zuerst Facebook und Twitter die stärkste Quelle von Lesern, jetzt ist es LinkedIn selbst, wobei ich erstaunlich finde, dass LinkedIn Pulse nur mit 2% sehr klein ausfällt, obwohl der Artikel dort unter Favoriten der Redaktion und Job & Karriere gefeatured wurde (vielen Dank auch dafür!)

Zum Vergleich hat der Beitrag auf meinem Blog (allerdings kaum beworben) nur knapp 1.000 Besuche mit  3 (7) Kommentaren erzielt… da ist noch Luft nach oben 😉

Buchheim Museum – Hundertwasser Ausstellung

Entgegen der üblichen Fotografiereinschränkungen in vielen Museen geht das Buchheim Museum der Phantasie einen ganz anderen Weg – es belohnt gute Aufnahmen mit einem Jahresabo – #HundertwasserBuchheim

20161120_buchheim

… da hat jemand Verstanden, wie Marketing und Kundenzufriedenheit heute funktioniert. Neben einer wirklich beeindruckenden Museumsarchitektur – am Starnberger See – sind die Ausstellungen nicht nur sehr gelungen ausgewählt, es macht richtig Freude – egal ob 7 Jahre alt (Die Bilder hängen genau in der richtigen Höhe), ob Rollstuhlfahrer oder „Normalo“. Absolut empfehlenswert!

hs_buchheim_museum_13.jpg

 

 

The power of Social Media and its danger

This is one of the best #TED videos about #SocialMedia taking a critical look at it – from one of the starters Wael Ghonim of the #arabianSpring who puts it in very concrete messages.

#attention versus #quality in posts – is what we blame media for – but we do exactly the same.

 

Here are his to 5 conclusions in short:

1. We can not handle rumors

2. We create chambers of like minded

3. Others are also humans

4. Opinion change is hard because of speed of conclusions

5. Shallow statements win over discussions

 

I had the same experience, when I first used IRC chat in 1997 – connecting to people around the world. I was sure this transparency and connectivity can heal the world. Why, because history (mehr …)

Individualisierung = Verdummung?

 

Denk mal mitIndividualisierung: Es ist ein hoch geschätzter Service, eine recht logisch erklärbare Zukunftsentwicklung (wobei diese Zukunft längst Gegenwart ist) und etwas, dass sehr gefährlich ist.

Landläufig wird der Begriff Individualisierung verwendet, wenn man ausdrücken will, dass etwas genau auf eine Person – ein Individuum – zugeschnitten, angepasst oder individualisiert wird. Das klingt erst einmal gut. Ich bekomme das für mich passendste Programm, Produkt, Service oder Angebot. Kein langes Suchen mehr, keine Enttäuschungen, dafür Zufriedenheit.

In Zeiten von Online Shops aber auch die aufkommende Verbreitung von Wearables (Sensoruhren, Fitnesstrackern…) sorgt dafür, das sehr persönliche Informationen und Daten von uns gesammelt werden und für dieses „Serviceversprechen“ genutzt werden.

Wikipedia spricht auf der anderen Seite jedoch vom „…Prozess eines Übergangs des Individuums von der Fremd- zur Selbstbestimmung “ … hier wurde ich stutzig, nachdem ich heute einen tollen Vortrag vom Journalisten und Social Media Experten Matthias J. Lange ( @redaktion42 ) im Rahmen einer Schulveranstaltung zur Elternaufklärung hören durfte.

Selbstbestimmung setzt für mich voraus,
das ich die Kenntnis der vorhandenen Optionen
und Möglichkeit der willentlichen Handlung habe.

Mit dem wunderbaren (mehr …)

Corporate Learning 2.0 MOOC – Woche 1

In den nächsten 8 Wochen geht es im diesem MOOC um das Lernen im Organisationsumfeld. Jede Woche übernimmt eine andere Firma die Inspirationen – diese Woche ist es die Deutsche Bahn mit Ihrem „Next Education“ Projekt (Whitepaper). Simon Dückert hat mich eingeladen mit Ihm in wöchentlichen Video-Podcasts den aktuellen Stand erst gemeinsam und dann mit Interessierten zu besprechen – 167 Zuschauer waren dabei. Als Basis dafür dient uns BLAB.IM ein Videoportal, das gegenüber Google Hangout einige Vorteile hat (Integration mit Twitter, Kommunikativer mit den Zuschauern, die auch einsteigen können, Liste der live und geplanten Blags, DirektFeedback). Unser nächstes Video gibt es dann kommenden Montag, 28.09.2015 um 16:30 Uhr

Unsere Blab Video Review

Unsere Blab Video Review

unser Video Review zum Nachsehen (mehr …)

China – Shanghai 2015

A business trip to China / Shanghai for our ASIA HR Conference – to present and drive forward our „Digital Transformation“… here on Flickr some Photos which I took around this visit – enjoy

Shanghai 2015

Shanghai 2015

Connecting to Facebook, Twitter or some other Social Media Channels was not possible for me – but it seems that everyone here is permanently online on WeChat or Sina Weibo (the biggest one), Renren, Tencent, Douban – So the biggest hobby of Chinese people right now seems to be SELFIE’s

Selfie's everywhere - best accessory: Selfie-Sticks

Selfie’s everywhere – best accessory: Selfie-Sticks

 

Capitalism is quite (mehr …)

Video conference about „Working Out Loud“

Working Out Loud Hangout

Working Out Loud Hangout

Last week we had the „Working Out Loud“ week – promoting this great approach of learning and improving, connecting, sharing and collaboration.

As mentioned in my articles before „Working Out Loud in practice“ and „WOL – der digitale Blick über die Schulter“ I really love this open concept and promote and drive it already for quite a while in our company across the globe. Due to my „absence“ – being in USA for our HR Conference, I was not able to give lot of input to this promotion week myself.

At the end of this article you can find a collection of links around „working out loud“!

Within the video, you can get a good introduction and the various views you can have into it:

 

 

Lessons Learned form this call:

Bringing people from various continents into one LIVE Google Hangout (mehr …)

Review zum DGFP Kongress 2015

Ein wirklich spannendes Event von einem mutigen Veranstalter – Zu Beginn ein starker Fokus auf all die Ängste, Unsicherheiten und kritischen Möglichkeiten – konnte ab Mittag konstruktiver in die Chancen und Notwendigkeiten eingestiegen werden. Über 400 Personalmanager und Entscheider waren gekommen um sich zur Digitalen „Bewegung“ zu informieren. Entgegen dem e20 Summit in Paris vor 2 Wochen mit sehr hoher digitaler Beteiligung, waren hier nur etwa 5% der Anwesenden „online“ oder vernetzt.

Von „Facebook macht blöd“ über „Was wenn das Internet voll ist?“ bis zur konkreten digitalen Strategie und tollen Erfolgsgeschichten – war alles dabei.

DGFP Kongress 2015 in Berlin

DGFP Kongress 2015 in Berlin

Wie üblich habe ich dazu ein digitales Protokoll der Beiträge auf Twitter (unter dem Hashtag #dgfpcongress ), Slideshare, Facebook, YouTube usw zusammengestellt. Diesmal mit etwas mehr Hintergrund Infos, um dem „Verlauf“ besser folgen zu können.

 


https://storify.com/HaraldSchirmer/dgfpcongress 

Feedback wie immer sehr gerne!

OUTATIME – Have a great 2015

OUTATIME

OUTATIME

Back to the future – 2015 is the year which was called „future“ in this three movies released until 1990 and we can see already many things available. Since I always loved science and future, back in 1996 I used this plate for my GMC VAN (see picture on the right) in the states 😉

I wish you all the best for a great, healthy & happy 2015.
THANK YOU so much for being curious about my posts

#statistic of my 2014: (mehr …)

Beratung in Zeiten von „Social Media“

Drohne Phantom 2 mit GoPro

gut versicherte Drohne

Es gab Zeiten, da lebten wir in kleinen Dörfern, jeder kannte jeden und Änderungen sprachen sich schnell herum. Das war gut für die lokalen Service Anbieter, die darauf mit persönlich zugeschnittenen Angeboten reagieren konnten.

Heute leben wir in einem globalen Dorf – und (Fluch oder Segen) wieder kennt jeder jeden … zumindest scheint das möglich, ließt man die Zahlen z.B. nur der FaceBook Nutzer.

An einem ganz pragmatischen und persönlichem Beispiel möchte ich kurz schildern, wie „Service 2.0“ heute funktionieren kann.
Mir ist jedoch sehr wichtig, das es hierbei nicht um irgendeine Software oder eine Technologie geht, die das „macht“ – sie unterstützt (ermöglicht) lediglich menschliches Verhalten, Interesse, Begegnungen und damit wieder persönlichen Service auch über zeitliche und räumliche Entfernungen.

Zur Story:

Als Fotografie-Enthusiast habe ich mir (mehr …)

Black & White Photo Challenge

Black&White Facebook Foto Challenge

Black&White Facebook Foto Challenge

Wieder einmal ging/geht eine Art „Kettenaktion“ durch Facebook. Diesmal geht es darum an Fünf aufeinander folgenden Tagen jeweils ein (gutes) Schwarz-weiß Foto hochzuladen, und dazu je einen neuen Fotografen zu nominieren, der selbiges macht. Nominiert von Bernd Halsner einem der Fotofreude Ingolstadt.

Als Fotobegeisterter unterstütze ich diese Aktion – nicht nur aus Neugier, was meine Nominierten posten werden, sondern auch als Anlass, durch mein eigenes Archiv zu gehen und fünf Bilder auszuwählen.

Hier sind die ersten vier – morgen kommt das letzte dazu (hier auch als Update). Alle Fotos sind sowohl in meinem Fotoblog, als auch auf FaceBook zu finden.

*now updated with last image  (mehr …)

Endlich ein neues Profilfoto

Je mehr man sich mit Fotografie beschäftigt, um so kritischer wird man – zumindest geht es mir so. Wenn es dann auch noch darum geht statt hinter – vor der Kamera zu stehen… Nachdem mich aber nach wie vor viele auf mein altes Profilfoto ansprachen – dass ich doch gar nicht so „alt“ und „ernst“ aussehen würde – hier jetzt ein Neues. Bin gespannt welche Resonanz ich darauf bekomme 😉

Auf jeden Fall eine ganz herzliches Dankeschön an die Fotografin Corinna Kühn, mit der wir eine super Fotosession hatten. Super natürlich, Fokus nicht auf Technik, Kamera oder anderes Equipment – wir haben einfach Spass gehabt und probiert, was passen könnte. Ich kann Sie Euch wärmstens empfehlen!

neues Profil auf aboutme

neues Profil auf aboutme

 

Mit den Ergebnissen sind dann auch alle Portale und Plattformen (TwitterFacebookLinkedInXINGGooglePlusFlickrYouTubeDeliciousPinterestAudioBooFoursquareUtopiaSlideShare …) aktualisiert – wie hier im Bild auch aboutme

 

GUIDE Konzept auf Facebook

Ein kleiner Hinweis auf das internationale Karriere Portal der Continental AG (Facebook Seite) – dort findet Ihr seit ein paar Tagen einen Eintrag über die GUIDEs. Das globale Team (ca. 400 Mitarbeiter) unterstützt den Konzern auf dem Weg in die Social Collaboration Welt. Nach einem globalen Kick-Off – damals in Hamburg konnten wir im vergangenen Jahr regionale Trainings – im regional / kulturellem Rahmen durchführen. Allesamt waren sie sehr verschieden, aber geprägt von einer ungebrochenen Enthusiasmus, Interesse und Motivation die entstandenen Ideen und Erfahrungen zu „teilen“… Die „regional Events“ zu denen dann die GUIDEs aus dem ganzen Land / und darüber hinaus anreisten, fanden in Deutschland, China, Singapore, Mexico, USA, Rumänien, Brasilien und Indien statt.

GUIDE training Indien

GUIDE training Indien

 

Foursquare und Privatsphäre

Was soll diese Überschrift – es geht ja gerade darum, bei foursquare Informationen über sich, seinen Standort, favorisierte und unbeliebte Dinge mitzuteilen.

Mir ist das bewusst, bilde mir aber gerne selbst einen Eindruck, versuche zu „erleben“ – zu „spüren“ was machte es mit mir und vor Allem mit meinem Umfeld. Bevor man sich ein Urteil erlauben sollte, wäre eine mehr oder weniger ausgiebige Beschäftigung mit der Sache sicher sinnvoll. Jetzt nach ca. 2 Jahren und 1000 check ins hier mein Fazit.

foursquare screenshot

foursquare screenshot

In diesem kleinen Bericht möchte ich kurz zusammenfassen (meine persönliche Meinung – gerne Korrekturen oder Eure Erlebnisse ergänzen)

  • Was ist foursquare?
  • Warum ist es so faszinierend / cool – welche Vorteile bietet es?
  • Was sehe ich kritisch?
  • Warum habe ich meine Nutzung nach 1000 check-ins eingestellt?

 

(mehr …)

Vielen Dank!

Bevor 2012 zu Ende ist, möchte ich mich ganz herzlich bei allen Lesern bedanken!

News & Infos von Harald SchirmerMehr als 100.000 Seitenaufrufe von 51.897 Besuchern (jeder wird nur einmal gezählt) im vergangenen Jahr (8610 Aufrufe im Dezember) sind eine sehr schöne Rückmeldung und machen das Schreiben von neuen Artikeln einfacher. Aktivster Tag war übrigens der 12. Februar mit 2.560 Seitenaufrufen. Über 60% der Besucher kommen aus Deutschland. Manchmal überlege ich auch Artikel in Englisch zu schreiben um den aktuell schon über 10% der Besucher aus USA (und natürlich auch den anderen ca. 30% aus dem Ausland) das Lesen zu vereinfachen…

Die meist gelesenen Artikel waren (mehr …)

Warum gibt es Social Media??

Informationsflut - Entwicklung Social Media

Entwicklung Social Media

oder anders gefragt: Warum soll ich Social Media nutzen?

Was bringt es uns, FaceBook, Xing, LinkedIN, YouTube, Flickr, QYPE, Pinterest, Foursquare, Twitter, Instagram, GooglePlus oder eines der vielen anderen sozialen Netzwerke zu nutzen?

Genau mit dieser Frage – aber auch den leider viel zu wenig thematisierten kritischen Aspekten (und hier werde ich noch tiefer einsteigen) habe ich mich auf einer eigenen Seite beschäftigt.
Wie immer freue ich mich über Eure Meinung dazu, die Ihr wieder auf allen bekannten Kanälen vertreten könnt – ich bin gespannt.

Artikel: Warum gibt es Social Media?

eMail ist völlig veraltet…

News & Infos von Harald SchirmerVor 41 Jahren wurde eMail eingeführt – ist damit in der Servicelandschaft des Internets sicher ein Dinosaurier – aber wie kommt es zu der immer deutlicher werdenden Abneigung gegenüber eMails?

Es geht wohl einher mit dem stetig komfortableren Angeboten für Kommunikation und aber auch Kontaktadressen in Plattformen wie Facebook, Xing, LinkedIN, Google+ etc. Muss man sich bei eMails noch selbst um einen Anbieter, Zugangsdaten, eMailadresse, Speicherplatz, Spamfilter, Archivierung kümmern, bevor es richtig los geht – ist das in Sozialen Netzen völlig (mehr …)

Panorama Portfolio

Die zweite Serie, die Ihren Weg in FaceBook gefunden hat, beschäftigt sich mit dem Thema PANORAMA. Dabei kommt es darauf an, beim Fotografieren bereits eine Vorstellung zu entwickeln, wie das fertige Bild wirken soll. Hinzu kommen technische Vorgaben, dieses dann umzusetzen (Hochkant oder Querformat, Überlappung, Kameraeinstellungen, Objektivwahl, Möglichkeit mit Stativ zu arbeiten usw.)

Panorama

Panorama Schloss Neuburg Innenhof 200°

In diesem Artikel habe ich etwas Hintergrund zusammengestellt, der Anhand ein paar ausgewählter Fotos einen kleinen Einblick in „meine“ Welt der Panoramen geben kann:

(mehr …)