Seite auswÀhlen

Natur, Umwelt, Bienen, Klima sind in aller Munde – man kann es aber auch in die Hand nehmen 😉

Ein kleiner Reisebericht als Inspiration, wie aus 2 Quadratmetern SteinwĂŒste in der Einfahrt ein wunderbares Fleckchen Natur werden kann.

Ich möchte damit Mut machen auch im Kleinen und mit sehr wenig Aufwand, etwas fĂŒr unser Umwelt (und das eigene Wohlbefinden) tun kann:

Anfangszustand: (03. July 2019)

2 qm Granitkies

Aktueller Zustand: (14. September 2019)

2 qm blĂŒhende Blumenwiese

Aufwand und Umsetzung:


Einige Zeit haben wir versucht „der Natur ihren Lauf zu lassen“ – das war jedoch ein recht trauriges Bild (oder wir waren zu ungeduldig)
Oberste Kiesschicht zur Seite gerÀumt
Unkrautfließ entfernt
Von unseren anderen Gartenprojekten hatten wir noch verschiedene „Resterde“ ĂŒbrig
ACHTUNG WERBUNG – vom GĂ€rtner diesen NĂŒtzlingsmix geholt – Kosten unter 10 €
Das kann man sicher gleichmĂ€ĂŸiger verteilen 😉
Etwas unsicher war ich schon, ob die „zarten“ Blumen es schaffen wĂŒrden, durch die dicke Schicht Kies zu wachsen…

Die gesamte Umgestaltung war nach zwei Stunden erledigt, Kosten ca. 10 Euro + einmalig angießen – fertig (Zur Not lĂ€sst sich das bei Mietwohnungen auch kostenfrei und ohne Zerstörung in sehr kurzer Zeit wieder ZurĂŒckbauen – wenn notwendig)

Einen Monat spÀter am 03.08.2019 waren schon kaum mehr Steine zu sehen
Ab 23.08.2019 kamen die ersten BlĂŒten zum Vorschein (wir hatten ja sehr spĂ€t angesĂ€t)

EindrĂŒcke dieser 2qm kleine Wiese

Es ist jeden Tag eine Freude, an dieser winzigen Wiese vorbeizugehen. Auch Insekten und sogar Schmetterlinge wurden schon beobachtet.

Der Pflegeaufwand dieser Wiese ist „null“ – kein Gießen, kein jĂ€ten, kein… einfach nur jeden Tag genießen, wie die Natur gedeiht.

Und, auch Lust bekommen, etwas fĂŒr unsere Umwelt zu tun? Es gibt so viele Möglichkeiten, je nach Zeit, Geld oder einfach mit dem was da ist…

Wir sind gespannt, wie der Herbst/Winter aussieht und was im FrĂŒhjahr wieder kommt – werde berichten…