Seite wählen

Our Job To Be Done Interview

In seiner Podcast Reihe zu „Our Job To Be Done“ läd Johannes Ceh, Experte für Kommunikation, Beratung und Moderation unterschiedliche Gesprächspartner ein, um an aktuellen Fragen zu arbeiten: „Our Job To Be Done“ ist eine „Social Impact“ Initiative.

Gemeinsam mit dem großartigen Henning Behrens, mit dem ich auch schon im Rahmen der VRExplorerer (Virtual Reality Whitebook) gestalten konnte, sind wir auf eine Gesprächsreise gegangen, die sich rund um Veränderung, Politik, Wirkung, Eltern sein drehte.

Folgende Fragen haben wir uns dabei gestellt:

(mehr …)

Verantwortung übernehmen

Denk mal mitNachgedacht: Verfolgt man aktuelle Berichte, so scheinen immer weniger Menschen „Verantwortung“ zu übernehmen. Ob es dabei um die eigene Gesundheit, Ehrenämter, den Job, die Familie, die Ausbildung oder unsere Umwelt geht – mehr und mehr Menschen scheinen diese Verantwortung bei anderen zu sehen.

Wenn man genau hinhört geht es um das „übernehmen“ von Verantwortung …von wem und warum sollte das jemand tun?

(mehr …)

Grüne online

Grüne online

neue Seiten der Grünen

Seit heute sind die beiden neuen Seiten der Grünen Neuburg-Schrobenhausen und dem Ortsverband Karlskron online. Beide sind mit einem WordPress Blog erstellt und mit dem Design eines Grünen Templates ausgestattet. Einige kleine Zusatzfunktionen sollen helfen, den Besuchern schnell und einfach die wichtigen Informationen schnell und einfach zu finden.

Hier die Webseiten:

Bündnis 90 / Die Grünen Neuburg-Schrobenhausen

gruene-neuburg.de

Bündnis 90 / Die Grünen Ortsverband Karlskron

gruene-karlskron.de

Lösungsvorschlag Finanzkrise

Denk mal mitEs mag ziemlich überheblich klingen, einen solchen Anzubieten – doch der aktuelle Eindruck unserer Politiker und Regierungen verschafft mir nicht den Eindruck, als wären dort Experten oder gar Menschen am Werk, die wissen, was Sie tun… oder zu tun ist – geschweige denn, wo deren Handlungen hinführen.

Europa hat Länder, die finanziell und wirtschaftlich nicht so gut laufen. Es gibt in diesen Ländern verschiedene Konzepte, Geld zu sparen, mehr zu erwirtschaften oder Umbaumaßnahmen mit dem Ziel, den Europarichtlinien wieder zu entsprechen.

Ich vermute, dass es keinerlei Aktionen gibt, die innerhalb (z.B.) eines Monats messbare Wirkung zeigen. WARUM sollte man also   (mehr …)

Für eine bessere Zukunft

Demonstrieren war ich eigentlich erst einmal in meinem Leben – in München und auch gegen Atomkraft. Es ist eigentlich nicht meine Art, gegen etwas zu sein – und dass auch noch in größeren Gruppen zu tun. Das Thema ist mir aber wirklich wichtig und der Zeitpunkt scheint ja günstig zu sein, wirklich etwas bewegen zu können. Nach diversen „Stromanbieter-Wechselvorträgen“ auf Mahnwachen wollten wir zum Jahrestag der Tschernobyl Katastrophe auch in Ingolstadt ein Zeichen setzen…
Mein Beitrag war die Mitorganisation, Beschallung, Online-Werbung und ein Redebeitrag – aber wie Ihr seht, konnten wir (immerhin einige Verbände, Parteien und viele helfende Hände) nicht wirklich große Mengen an Menschen mobilisieren. Immerhin, knapp 400 sind gekommen und haben mitgeholfen, auch in Ingolstadt für alternative Energien zu „kämpfen“.

Interview in Jetzt.Süddeutsche.de

News & Infos von Harald SchirmerHier mein Kommentar zu diesem „tollen“ interview mit Agnes Krumwiede:

„Ich kenne die ‚Miss Bundestag‘ nicht“ – Text: andreas-glas

irgendwie schon traurig, das in unserer spannenden Zeit auch „sueddeutsche“ Redakteuren nur noch belangloses Entertainment einfällt. Es gibt so viele wirklich wichtige Themen, zu denen Frau Krumwiede deutliche und lösungsorientierte Antworten hätte – Gen-Technik, Kultur, Schulsystem, alternative Energien – DAS WÄRE interessant! (mehr …)

Webseite Grüne Ingolstadt

Screenshot Gruene Ingolstadt

Screenshot Gruene Ingolstadt

Die neue Webseite der Bündnis 90 / Die Grünen soll besonders interaktiv werden, Twitter, FaceBook, Blogs, Kalenderfunktionen und eine breite Basis an Redakteuren.

Eine schöne Herausforderung und Möglichkeit – den „Richtigen“ Gehör zu verschaffen.

Dankeschön an dieser Stelle für die spannende Zusammenarbeit.

Die Seite wird in Kürze online gehen…

Vortrag „Neue Mobilitätskonzepte“

Tipps & Tests von Harald Schirmer

meine Tipps & Tests

Eine interessante Runde hätte man heute Abend zum Thema Elektro-Mobilität erleben können. Aus verschiedenen Perspektiven wurden Chancen und Möglichkeiten, aber auch Probleme und Schwächen vorgestellt und diskutiert. Bedauerlicherweise fanden in der von Automobilindustrie lebenden Stadt Ingolstadt weder Vertreter von Audi oder Zulieferern noch eine größere Menge an Interessenten als Publikum den Weg dorthin.

Berichterstattung im BR

Meine Anfrage an den Bayerischen Rundfunk zur Sendung Kontrovers:

ich habe eine Frage zu Ihrem Beitrag „Neue Gesichter in Berlin“

Warum wird in diesem Beitrag Herr Brandl durchwegs als staatsmännisch, erfahren, kompetent dargestellt, während Sie Frau Krumwiede dagegen darstellen, als wäre sie ein junges Mädchen, dass „noch viel lernen“ muss? Durch den ganzen Film zieht sich dieser Kontrast, der einerseits den „Geschäftsmann“ Brandl – und andererseits die „Privatperson“ Krumwiede zeigt und damit eindeutig wertend Partei ergreift.
Als öffentlich rechtlicher Sender würde ich mir eine etwas neutralere Berichterstattung wünschen, die schließlich von uns allen finanziert wird.

Ich bin gespannt auf die Antwort

Der Unterschied

Agnes

Mitglied des Bundestags

Es sind oft die kleinen Dinge, die den Unterschied machen. Alle Parteien haben den Umweltschutz in Ihren Programmen (inzwischen) geschrieben und reden sehr viel darüber… aber nur eine nutzt für Ihren „Dienstantritt“ in Berlin den Zug! So viel zum Thema „Glaubwürdigkeit“

Gratulation an die neue Ingolstädter/Neuburger Grüne Agnes Krumwiede und viel Erfolg in Berlin!