Seite wählen

Florida bei echtem Februarwetter

Florida - Orlando - USA

Florida – Orlando – USA

Da freut man sich auf Florida – Orlando – Westküste USA …hier hat es meist um die 25°C oder mehr – im Februar!

Im Rahmen der mehrtätigen IBM Konferenz konnte ich neben dem Tagungsort (Disney World) ein paar Stunden auch Orlando „Downtown“, Universal Studios und eine kleine Spritztour an die Westküste machen. Dabei sind mit der kleinen Canon G15 und dem iPhone wieder ein paar Fotos entstanden.

Das naß-kalte Wetter konnte dort natürlich die Surfer nicht von ihrer Lieblingsbeschäftigung abhalten – leider hat das aber die kleine Kamera ziemlich überfordert – sowohl was Zoom als auch Auslöse-Verzögerung an geht. Dann „fokussiert“ man eben auf Dinge, die sich kaum bewegen und lässt das Auge auf Entdeckungsreise gehen…

viel Spass damit

Flickr Galerie „Florida“

 

Neckarwald

Fotos sind Abbilder – dieses Bild ist ein Abbild von einem Abbild – verfälscht / für mich verschönert durch die kleinen Wellen und Wasserbewegungen des Neckar bei Heidelberg. Es ist der dritte Tag des Mante Workshops und ich beginne manchmal Farben, und „Dinge“ anders zu sehen…
Die Wirklichkeit pixelgenau abzubilden ist vielleicht eines der großen „Probleme“ unserer Zeit – damit meine ich die gesamte Naturwissenschaft mit ihrem Anspruch, alles bis ins letzte Molekularteilchen erklären zu können… leider aber den Blick für das Große Ganze, die Schönheit, Seele und Freude an allem zu verlieren… vielleicht zu hart formuliert – manchmal wäre es aber doch besser, man würde nur staunen und genießen…

Fasching…

ist inzwischen vorbei – ich war selbst nur auf einem einzigen Umzug, weil ich „eh dort vorbeigefahren bin“ – da konnte ich dann auch gleich ein paar Fotos machen
Das mit den Fotos von Personen ist immer so eine Sache – Weltberühmte Fotografen sagen heute in Ihren „Autobiografien“ oder Interviews: „Die meisten unserer berühmtesten Portraits könnten oder dürften wir heute nicht mehr machen“ – nachdem ich ja (leider) sehr auf Regeln achte – schränkt dass natürlich unglaublich ein.
Ich finde es total spannend, Menschen zu beobachten und sie dann in einer (für mich) stimmigen Geste, Position, Haltung, Gesichtsausdruck etc. zu fotografieren – darf man aber in der Regel nicht. Drum kommen mir öffentliche Veranstaltungen da entgegen, da man zumindest die Teilnehmer dort schon ablichten darf.
Das Bild oben ist sicher nicht ein solches Portrait – bildet für mich aber irgendwie auch wieder ab, wie bei uns Faschingsumzüge ablaufen… Die Portraits findet Ihr in Flickr:

Schönes Hochwasser?

Man kann Naturereignisse immer von mehreren Seiten „sehen“ – besonders, wenn man nicht oder nur geringfügig von Ihnen betroffen oder gar geschädigt ist. Wir hatten durchaus „schöne“ Erlebnisse mit dem Hochwasser in unserer Region: