Seite wählen

Ertrag meiner Photovoltaikanlage für 2017

Vor 12 Jahren entschied ich mich im Rahmen einer energetischen Sanierung unseres Dachs mit einer 4,86 kW Photovoltaikanlage auf Sonnenstrom umzusteigen. Die damalige Investition von ca. 25.000 Euro ist längst amortisiert. Bis heute haben wir damit 55,4 MegaWattStunden ins Netz eingespeist.

 

Seit knapp 2 Jahren erwirtschaftet die Anlage ca. 250 Euro pro Monat und deckt mit im Mittelwert 4600 kWh locker (mehr …)

Ein 140 kWh Januar

Photovoltaik-Ertrag im Januar des zehnten Jahres der Anlage: 140 kWh gesamt oder 29 kWh pro installiertes kW. Damit recht gut im Mittel der vergangenen Jahre. (Wert 2015 in rot)

PV Ertrag Januar 2015 (rot)

PV Ertrag Januar 2015 (rot)

 

Den sonnigsten Januar hatten wir 2008 mit 219 kWh, den „dunkelsten“ 2013 mit nur 82 kWh – ein Wert, den 3 Mai-Tage auch erreichen können.

Zwischenstand – ökologischer Fußabdruck

PV Wechselrichter Display

ökologischer Fußabdruck?

Diesen Monat möchte ich zur üblichen Ertrags-Statistik meiner Photovoltaikanlage auch die anderen Maßnahmen kurz erwähnen, mit denen wir versuchen, unseren „ökologischen Fußabdruck“ so klein wie möglich zu halten / was bei einer überdurchschnittlichen Technikbegeisterung oft an seine Grenzen kommt 😉

In diesem Beitrag möchte ich beschreiben, was wir alles unternommen haben und wie – nach teilweise jetzt 10 Jahren – sich die einzelnen Aktionen bewährt haben. Hier im Überblick:

(mehr …)

Jahresvergleich Photovoltaik

PV Anlage Schirmer

PV Anlage Schirmer

Seit mehr als neun Jahren arbeitet meine Photovoltaikanlage nun, und produziert völlig wartungsfrei und ohne jegliche Abgase, Schadstoffe, Nebenprodukte oder Aufwand. Die zur Herstellung eingesetzte Energie ist so gut wie „abgezahlt“, womit wir bald in die energetische Rein-Gewinn Phase kommen.

Bereits über 40 MegaWatt erzeugt – hier die letzten 3 Monate: (in Klammern zum Vergleich die Leistung pro installiertes kW)

  • Mai:       533,8 kWh      ( 109,8 kWh )
  • Juni:      637,2 kWh      ( 131,1 kWh )
  • Juli:      616,1 kWh      ( 126,8 kWh )

Hier die erzeugte Energiemenge von Januar bis Ende Juli der vergangenen neun Jahre:Langsam wird es auch interessant, die Langzeitdaten zu betrachten, um zu sehen, ob es hier Verluste gibt. Das dürfte sich bei den doch sehr deutlichen Sonnenstunden-Schwankungen als recht schwer darstellen.

PV Jahresvergleich Schirmer

PV Jahresvergleich Schirmer

 

Solar Roadways – „Smart Streets“

Eine kleine Bitte, bevor Ihr Euch dieses Video anseht, versucht einmal den „natürlichen“ Impuls, das was Ihr seht anzuzweifeln, mögliche Probleme zu sehen, oder die „aber’s“ zu unterdrücken und der Idee einen kleinen Raum zur Entfaltung zu geben. Sicher gibt es viele offene Fragen und es ist ein polarisierender „Marketing“ Film – gemeinsam so ein Konzept zur Umsetzung zu bringen (oder in einer Version, die unseren Anforderungen gerecht wird) wäre doch äußerst erstrebenswert – oder?
Und nein, wir müssen nicht morgen „alle“ Straßen ersetzen 😉

 

Webseite besuchen

Jahresrückblick Sonnenstunden 2013

Vorweg, es war das Jahr mit den wenigsten Sonnenstunden seit 2006. Mit 4,225 MegaWattStunden Gesamtertrag oder 869 kWh (pro installiertes kW) hatte 2013 im Januar und Mai die geringste Sonneneinstrahlung, aber mit Abstand den besten März im Vergleich zu den letzten acht Jahren.

Photovoltaik Jahresvergleich Schirmer 2013

Photovoltaik Jahresvergleich Schirmer 2013

 

Hier noch die Grafik des vergangenen Jahres mit allen Monats-Einzeldaten, die Ihr auch auf der Übersichtsseite zu meiner Anlage finden könnt – Meine Photovoltaikanlage

PV Ertrag Schirmer 2013

PV Ertrag Schirmer 2013

2013 mit wenig Sonne

Der bisher niedrigste Jahreswert an erzeugter Photovoltaik Energie war 2010 mir 4,3 MegaWattStunden – diesen Wert werden wir dieses Jahr wohl unterschreiten. Aktuell zeigt der Zähler 3,9 MWh und in den kommenden beiden Monaten sind wohl kaum mehr als 300 kWh zu erwarten. Damit hätten wir dieses Jahr die geringste Sonneneinstrahlung in den letzten 8 Jahren. 20% mehr waren es 2006 mit etwas über 5 MWh.

PV Daten Jahresvergleich (noch ohne November/Dezember)

PV Daten Jahresvergleich (noch ohne November/Dezember)

 

Ein sonniger Juli mit gutem Ertrag

PV Ertrag Juli 2013

PV Ertrag Juli 2013

Die ersten Monate im Jahr 2013 waren doch recht mau was die Sonne und den damit verbundenen Energieertrag angeht. Aktuell fehlen ca. 400 kWh im Vergleich zum Vorjahr. Sicher entschädigt der Juli mit einem Spitzenwert von 730 kWh (150 kWh pro installiertes kW) was sehr knapp ein Gesamtspitzenwert in 7 Jahren war – nur 2006 gab es einen ertragreicheren Juli. Das von meiner Anlage erreichte Allzeit-Hoch war übrigens im April 2007 mit 765 kWh.

Die Werte für 2013 sind in der Grafik in rot dargestellt.

Mehr zur Anlage hier

Immer diese zwanghaften 100% Lösungen

Denk mal mitAuf einen Eintrag bei Twitter (Heizen ohne öl – seit 2005 … wärmt mehrfach…. heute die ersten 15 ster schneiden und aufsetzen #Nachhaltigkeit http://t.co/zcnMdFPM) bekam ich heute folgende Antwort: „…keine Lösung für alle Haushalte„.

Warum glauben so viele Menschen, das es nur die eine seelig machende Lösung irgendwo gibt. Bereits vor mehr als 20 Jahren, gerade wurde die Innovation „Elsbett Motor“ vorgestellt – dauerte es keine 2 Wochen und überall wurde berichtet, dass alle Felder in Deutschland mit Raps bepflanzt werden müssten um den „gesamten“ Bedarf aller Autos zu decken.

Wir sind eine hoch-individualisierte Gesellschaft, es gibt verschiedenste Lebensmodelle, nicht einmal in der Natur gibt es die eine Lösung für etwas – es gibt unzählige. Wir sollten also nach vielen, kleinen, praktikablen Lösungen suchen, diese weiter entwickeln und kombinieren – zu einem (mehr …)

Sonnenstrom Juli/August

Grunddaten PV Anlage

Grunddaten PV Anlage

Seit Dezember 2005 ist meine Photovoltaikanlage am Netz und produziert Strom. Das sind insgesamt bereits knapp 32 MegaWatt! Leider habe ich zum ersten mal keine Monats-Endmessung für den Juli und musste deshalb jetzt auf den August warten, um den aktuellen Stand zu sehen. Mit 1160 kWh in beiden Monaten ist der Wert aber guter Durchschnitt und ca. 100 kWh unter dem Vorjahreswert. Der, über den gesamten Zeitraum berechnete Monatsdurchschnitt ist damit fast genau 400 kWh, der bisher gemessene Höchstwert liegt bei 765 kWh – erreicht im April 2007.

Ein Wort zur Brauchwassersolaranlage – hier musste ich vergangenden Monat aufs Dach … der Temperatursensor war defekt. Der Austausch bei einem Dach mit 45° Neigung ist spannend 😉 mit gutem Ausblick. Mit ca. 25 Euro war das Problem behoben.

Tipp: Ab und zu die Funktion der Brauchwassersolaranlage kontrollieren und sollte dieser Fehler passieren: die Umwälzpumpe auf kleinster Stufe in Dauerlauf stellen – sonst kann (im Sommer) die stehende Flüssigkeit zu heiß werden und großen Schaden anrichten.

PV Ertrag im April 2012

PV Ertrag April 2012

PV Ertrag April 2012

Genau 100 kWh konnte meine Anlage in diesem Durchschnittsmonat pro installiertes kW Strom erzeugen. Das macht gesamt 488 kWh für den Monat April, der sich ja sehr wechselhaft zeigte. Dieser Wert ist im Vergleich der Vorjahre in der Mitte. Was die Finanzierung der Gesamtanlage angeht sind wir jetzt nach etwas über sechs Jahren bei ungefähr zwei Drittel angekommen, womit sich bis 2015 – also nach nur 9 Jahren die Anlage selbst bezahlt hat. Danach… „Rein-Gewinn“

PV-Daten November

PV Daten November 2011

PV Daten November 2011

Zugegeben – etwas verspätet reiche ich die Novemberdaten meiner Photovoltaikanlage nach. Da sich der November aber jedes Jahr sehr „gemächlich“ verhält und bisher kaum herausragend andere Werte brachte, wird das Ergebnis nicht überraschen.

167 KiloWattStunden oder zum Anlagen-Vergleich 34 kWh / installiertes kW

Damit wird 2011 (vorausgesetzt im Dezember passiert nichts unvorhergesehenes mit dem Wetter) nur knapp hinter dem Jahr 2007 liegen und damit das dritt-ertragreichste Jahr seit Installation meiner Anlage 2005 mit im Moment 4887 kWh.

Meine Anlage hat 4,86 kW – damit ergeben sich über 1000 Sonnenstunden pro Jahr!

Der Juli aus Sicht der Energie

Photovoltaikanlage Schirmer

Unsere Photovoltaik Panels

Wie würdet Ihr die Frage beantworten:

Gab es im Juni oder im Juli mehr Sonne?

Ich war zumindest einigermaßen erstaunt, als ich den Wert für den letzen doch recht kalten und regnerischen Juli abgelesen habe. 113kwh (pro installiertes kw) reichen für 2011 bisher nur für Platz 3 im Monatsvergleich – und der zweit-schlechteste Wert seit 6 Jahren. Aber mit +4kwh fast genau gleich wie der Juni…

Um das auch einmal in Euro zu formulieren:

  • der aktuelle Ertrag im Juli 2011 lag bei 298,28 Euro
  • im Vergleich zum besten Juli 2006 mit 402,49 Euro
  • und dem schlechtesten Juli 2008 mit 196,42 Euro

2,75 Megawatt im ersten Halbjahr

Unsere Photovoltaikanlage

Unsere Photovoltaikanlage

(Ertrag meiner PV-Anlage)

„In Deutschland gehen die Lichter aus“… immer noch wird dieser „Unsinn“ tatsächlich von Menschen verbreitet, die wohl gerne an der Vergangenheit festhalten, Ängste schüren wollen und recht wenig übrig haben für unsere Umwelt – geschweige denn kommenden Generationen.

Unsere Welt braucht Visionäre,
keine zynischen Bremser!

Ich finde das sehr traurig, besonders weil es meist Menschen sind, die auf Kosten anderer unnötig Energie verbrauchen um Ihren Luxus weiter zu fröhnen.

Es geht auch anders – das zeigen täglich Millionen Menschen, die sich inzwischen Gedanken machen, wie man Energie sparen kann, neue Technologien entwicklen kann um nachhaltiger wirtschaften zu können und letztendlich beweisen, dass man mit ein wenig „Hirn“ und „sozialem Gewissen“ die Welt positiv verändern kann!

mehr zu meiner Photovoltaik-Anlage

Viel Sonne im April

PV-Daten März 2011

PV-Daten März 2011

Das Jahr 2011 zeigt sich sehr sonnig – bereits der vierte Monat, der mit besonders vielen Sonnenstunden im Vergleich zu den Vorjahren glänzt.

Auch der April war mit 635 kwh (131kwh pro installiertes kw) ein starker Monat, was die Stromproduktion durch Photovoltaik angeht.

Die oft gehörte Kritik, dass Photovoltaik-Panels mit ihren ca. 10% Wirkungsgrad so schlecht sind – kann sehr schnell entkräftet werden, da bereits im ersten Jahr die gesamte zur Produktion der Panels nötige Energie erwirtschaftet wird – dann aber mindestens 30 Jahre „Energie-Reingewinn“ erzielt wird.

Zudem sind die Panele zu 97% recyclingfähig – damit verbleiben fast nur wertvolle Rohstoffe (Das Recycling ist übrigens sehr einfach und wenig energiehungrig)

mehr zu meiner PV-Anlage

Photovoltaik Auswertung 2009

Gesamtauswertung PV-Daten

Gesamtauswertung PV-Daten

4,65 MegaWatt Strom lieferte meine Photovoltaikanlage im vergangenen Jahr, was leicht unter dem Gesamtschnitt seit 2006 ist.

Der Januar 2010 startete mit dem bisher geringsten Sonnenstunden – wobei die letzten beiden Tage für über ein Drittel der erzeugten Energie sorgten.
Klicken Sie auf die Vorschau um eine größere Ansicht der Auswertung zu erhalten, in der Sie jetzt auch die Mittelwerte der jeweiligen Monate finden

Der Strom fließt

PV Wechselrichter Display

PV Wechselrichter Display

… und schon fließt der Strom in die andere Richtung.
Ist doch mal ein ganz schönes Gefühl von e.ON Geld zu bekommen als ständig nur zu bezahlen.

Mal sehn wie lange es wirklich dauert, bis sich das Solarprojekt rentiert – in finanzieller Hinsicht.
Für die Umwelt ist es jetzt schon ein Gewinn – schließlich muss ab sofort an Sonnentage weniger Strom von Atom-, Kohle oder sonstigen Dreckschleudern kommen.

Brauchwassersolar

Brauchwassersolaranlage

Brauchwassersolaranlage

Brauchwassersolar – Erwärmung des Wassers durch Sonnenergie:

Eine nicht zu teuere Möglichkeit, das Heizsystem im Haus deutlich zu entlasten. Es gibt zwei Anwendungsarten – Solaranlagen zur Heizungsunterstützung (nur relevant ab ca. 10m2 Fläche und Fussbodenheizung) oder die reine Brauchwassererwärmung, für die wir uns entschieden haben. (mehr …)