Seite wählen

Corporate Learning 2.0 MOOC erfolgreich beendet

cl20_logoMit über 1.650 Teilnehmern dürfte es eine der größeren deutschen Bildungsveranstaltungen gewesen sein – diese moderne, offene Lernveranstaltung über mehrere Monate wurde von diversen Firmen aus verschiedenen Bereichen unterstützt. Hier hat Jochen Robes (der auch den lesenswerten „Weiterbildungsblog“ betreibt) ein Resümee gezogen:

Da ich in diesem Beitrag auch mit einem Blogbeitrag erwähnt wurde, möchte ich zumindest in wenige Worten meine Wertschätzung ausdrücken (dort auch als Kommentar) (mehr …)

Communities als Party verstehen

DMI MobildiscoIm Corporate Learning 2.0 MOOC geht es diese Woche um Communities in Organisationen und wie diese erfolgreich sein können. Hier mein Beitrag zu „Good Practices“:

Wir haben bei Continental diverse Community „best practices“ mit Teilnehmer Zahlen von 3 bis >3000, lokal bis global, innerhalb einer Funktion und übergreifend. (gesamt über 10.000 Communities)

Ich möchte anhand eines Bildes beschreiben, wann bei uns Communities funktionieren:

Wenn wir uns Communities wie eine „Party“ vorstellen, mit dem/den Community Leadern als „Gastgeber“ kann sich jeder sehr schnell vorstellen, wann die Party ein Erfolg wird, was notwendig ist, damit sich die Gäste wohl fühlen und wann sie sich mehr oder weniger einbringen:

  • Waren Sie an der Party-Planung beteiligt?
  • Wie wurden Sie – und von wem – eingeladen?
  • Wo findet die Party statt und wie oft?

(mehr …)

CL20 Überblick behalten

The Brain - CL20 Overview

The Brain – CL20 Overview

Es geht mit viel Geschwindigkeit weiter im Corporate Learning 2.0 MOOC. Da fällt es immer mehr Beteiligen (1253) schwer, Schritt zu halten, die vielen Beiträge zu lesen und auf Stand zu bleiben. Es ist zum Einen die Vielzahl an Beiträgen, aber auch Anzahl von beteiligten Plattformen und eben die gewünschte Freiheit, das jeder lernen kann, wie er/sie möchte. Das führt zu einer großen Diversität, in der Chancen aber auch Risiken liegen, und damit genau die Herausforderung beschreibt, die wir im „Social Learning“ haben – kurz zusammengefasst:

Viele Zielgruppen = viele Wünsche = viele Angebote
Ideal ein Einstieg, zeitliche oder thematische Ankerpunkte
von dort aus … Diversität und Freiheit

(Tools im Hintergrund und als Mittel zum Zweck)

Bereits in der ersten Woche habe ich mit einer Mindmap begonnen – nachdem ich diverse Anbieter auf „Web-tauglichkeit“ und Möglichkeiten der virtuellen Zusammenarbeit getestet habe (aber leider fehlt es hier noch – besonders an den Social Features). Nicht nur deshalb wurde ein erster Ansatz auch schnell wieder eingestellt. Hauptgrund war, das schnell klar wurde, dass bei der Menge an Themen, Quellen und Beteiligten, eine normale Mindmap schnell an die Übersichtlichkeitsgrenzen stoßen würde (zumindest in meinen Augen). (mehr …)

Corporate Learning 2.0 MOOC – Woche 1

In den nächsten 8 Wochen geht es im diesem MOOC um das Lernen im Organisationsumfeld. Jede Woche übernimmt eine andere Firma die Inspirationen – diese Woche ist es die Deutsche Bahn mit Ihrem „Next Education“ Projekt (Whitepaper). Simon Dückert hat mich eingeladen mit Ihm in wöchentlichen Video-Podcasts den aktuellen Stand erst gemeinsam und dann mit Interessierten zu besprechen – 167 Zuschauer waren dabei. Als Basis dafür dient uns BLAB.IM ein Videoportal, das gegenüber Google Hangout einige Vorteile hat (Integration mit Twitter, Kommunikativer mit den Zuschauern, die auch einsteigen können, Liste der live und geplanten Blags, DirektFeedback). Unser nächstes Video gibt es dann kommenden Montag, 28.09.2015 um 16:30 Uhr

Unsere Blab Video Review

Unsere Blab Video Review

unser Video Review zum Nachsehen (mehr …)

Gelerntes vergessen lernen?

Denk mal mitWas für ein seltsamer Titel? Am 21. September startet der Corporate Learning 2.0 MOOC #CL20 – in Vorbereitung darauf möchte ich einige Gedanken teilen, die mich zum Thema „lernen“ seit langem beschäftigen. Das Beschreibung entstammt aus verschiedenen eigenen Erlebnissen aber auch Erfahrungen mit diversen Change Projekten, Trainingssituationen zu verschiedenen Organisationsprojekten und aus der Kulturentwicklung. Letztlich hat die Agilität, Dynamik und „Wucht“ der Digitalen Transformation den Stein ins Rollen gebracht.

Lernen verbildlicht:

Dschungel

Dschungel       Foto: © Irochka

Bevor wir etwas über einen Sachverhalt „wissen“ herrscht in diesem Bereich Dunkelheit. Wir haben eventuell nur eine Ahnung, wie etwas sein könnte. Im übertragenen Sinn gehen wir also in einen unbekannten Dschungel. Dort gibt es Vorgaben, Möglichkeiten und Hindernisse. Mit unserer „geistigen“ Machete bahnen wir uns einen Weg durch das Dickicht in Richtung Ziel. Wir kommen (mehr …)