Seite wählen

Fragebögen ein Relikt aus einer vereinfachten Welt?

Denk mal mitFragebögen sind ja nach wie vor eine verbreitete Möglichkeit Einschätzungen von Zielgruppen zu erhalten. Sie dienen der quantitativen und manchmal qualitativen Sammlung von Informationen. Heute ist es nicht nur technisch möglich sondern vielmehr sollten wir verpflichtet sein, uns mit Individuen auseinandersetzen – im Dialog in der Diskussion und mit hoher Offenheit und Beteiligung, sowie einem transparenten Prozess und Ergebnisdarstellung. All das kann ein Fragebogen – auch wenn er web-basiert ist – nicht leisten. Geht es um die rein quantitative Abfrage, ist ein Fragebogen doch nur ein statistisches Schätzmittel / eine begrenzte Stichprobe mit hohem Fehlerpotential – dafür ist heute Big Data wesentlich besser geeignet, da man hier Live-Echtzeitdaten erhalten kann, die wesentliche schwerer von der Zielgruppe beeinflusst werden kann – natürlich unter Wahrung der Persönlichkeitsrechte…

Persönlich stehe ich dem echten Mehrwert von Fragebögen eher zweifelnd gegenüber, weil:

(mehr …)

Das Potential von QR-Codes

Einfacher 2D Matrix CodeIn diesen kleinen schwarzen Kästchen steckt unheimlich viel Potential, uns das Leben enorm zu vereinfachen. Über einem 2D-Matrix Code oder auch QR-Code kann man verschiedene Inhalte darstellen – angefangen von Links auf Internetseiten über Adressen, Telefonnummern, ganze Visitenkarten, Termine, Texte, WLAN Zugänge und vieles mehr. Aktuell ist jedoch die Anwendung recht überschaubar und ehrlich gesagt wundert es mich wie wenig kreativ damit umgegangen wird…

Ich möchte hier ein paar Möglichkeiten aufzeigen, die wir sicher (mehr …)

Der Juli aus Sicht der Energie

Photovoltaikanlage Schirmer

Unsere Photovoltaik Panels

Wie würdet Ihr die Frage beantworten:

Gab es im Juni oder im Juli mehr Sonne?

Ich war zumindest einigermaßen erstaunt, als ich den Wert für den letzen doch recht kalten und regnerischen Juli abgelesen habe. 113kwh (pro installiertes kw) reichen für 2011 bisher nur für Platz 3 im Monatsvergleich – und der zweit-schlechteste Wert seit 6 Jahren. Aber mit +4kwh fast genau gleich wie der Juni…

Um das auch einmal in Euro zu formulieren:

  • der aktuelle Ertrag im Juli 2011 lag bei 298,28 Euro
  • im Vergleich zum besten Juli 2006 mit 402,49 Euro
  • und dem schlechtesten Juli 2008 mit 196,42 Euro