Seite wählen

Die Universität Hildesheim mit dem Zentrum für Digitalen Wandel hat ein mehrjähriges Projekt gestartet, dass ich als Beirat aktiv unterstützen darf. Unter dem langen aber doch sehr aussagekräftigen Titel:

Implementierung und Transfer digital unterstützender Lehrformate für selbstgesteuertes, virtuell-räumliches und kokreativ-kollaboratives Lernen

wird bis Juli 2024 unter Leitung von Prof Dr Jürgen Sander, Birgit Oelker, dem Uni Team und ausgewählten ExpertInnen gemeinsam an Lösungen gearbeitet. Auch die Transparenz und Sharing ist Teil des Konzepts, so sollen die Ergebnisse auch anderen Fächern, Hochschulen und Bildungseinrichtungen zugänglich gemacht werden. Die drei Säulen sind „Self-learning“ „Virtual learning und „Co-Learning“ mit allen Mitteln der Digitalität.

Digital Campus-learning

Ich freue mich unsere Erfahrungen, besonders im Social Learning einbringen zu können. Von Microlearning über Netzwerk-Bildung und Knowledge-Brokern bis hin zum „Digital Workplace Learner“ gibt es diverse Möglichkeiten, Wissen aufzubauen, aktuell zu halten, zu teilen und zu verbreiten. Eine Verknüpfung von Arbeitswelt und Hochschulen macht besonders Sinn, da #Lernen ein immer wichtigeres Thema – für Alle wird.

Ein erstes Treffen war bereits sehr spannend – besonders bei der Vorstellung der sehr diversen Expertinnen und Fachbereiche, sowie den Fokusthemen. #ZukunftGestalten