Seite wählen

Beratung in Zeiten von „Social Media“

Drohne Phantom 2 mit GoPro

gut versicherte Drohne

Es gab Zeiten, da lebten wir in kleinen Dörfern, jeder kannte jeden und Änderungen sprachen sich schnell herum. Das war gut für die lokalen Service Anbieter, die darauf mit persönlich zugeschnittenen Angeboten reagieren konnten.

Heute leben wir in einem globalen Dorf – und (Fluch oder Segen) wieder kennt jeder jeden … zumindest scheint das möglich, ließt man die Zahlen z.B. nur der FaceBook Nutzer.

An einem ganz pragmatischen und persönlichem Beispiel möchte ich kurz schildern, wie „Service 2.0“ heute funktionieren kann.
Mir ist jedoch sehr wichtig, das es hierbei nicht um irgendeine Software oder eine Technologie geht, die das „macht“ – sie unterstützt (ermöglicht) lediglich menschliches Verhalten, Interesse, Begegnungen und damit wieder persönlichen Service auch über zeitliche und räumliche Entfernungen.

Zur Story:

Als Fotografie-Enthusiast habe ich mir (mehr …)

QR-Code tragen – Visitenkarten sind so gestern

QR-code

QR-code

Manchmal wundert es mich, wie lange es dauert, bis sich manche Dinge durchsetzen 😉

Nicht nur bei Vorträgen, Konferenzen auch im Sport oder bei vielen anderen Gelegenheiten trifft man Menschen, mit denen man entweder in Kontakt bleiben möchte, über die man mehr erfahren will – oder schlichtweg auf einem Foto herausfinden möchte, wer das war. Im Sport verwendet man dazu Startnummern, in vielen Behörden werden Namensschilder getragen und üblicherweise Visitenkarten ausgetauscht.

Will man dann mehr erfahren, versucht man über Google, Xing, LinkedIn und viele andere Netzwerke Informationen zu finden, den Kontakt digital herzustellen oder eben Bilder zuzuordnen. (Gleiches würde auch für das Copyright eine große Hilfe sein)

Auch für Veranstalter bietet der QR Code viele Möglichkeiten, die Austausch an Informationen, die Nachbereitung und das Auffinden von Berichten, Fotos und Videos deutlich vereinfachen..

Eine doch recht nahe liegende Lösung (mehr …)

Das Märchen von der (un) sicheren Cloud

Angst vor der Cloud?

Angst vor der Cloud?

„Cloud ist doch total unsicher…“

Fast stetig hört man wie unsicher und gefährlich die „Cloud“ ist – trotzdem wird sie von immer mehr Firmen und Privat-Leuten genutzt. Was steckt also dahinter, was ist dran an der „neuen“ Gefahr?

Warum kein Weg daran vorbei führt, was es bedeutet und warum man sich damit beschäftigen sollte habe ich auf dieser Seite versucht zusammenzufassen.
(Profis: aus Gründen der Verständlichkeit ist Einiges etwas vereinfacht dargestellt)

(mehr …)

Google+

Mein Google Plus Profil

Mein Google Plus Profil

FaceBook hat gerade die 750 Millionen Nutzer erreicht, da startet Google die Gegeninitiative. GooglePlus ist noch in der Erprobungsphase – aber jetzt schon mit 19 Millionen Nutzern das am schnellsten wachsende Netz überhaupt.

Neuerungen sind eine bessere Organisation der „Freunde“ in Kreise(um diese dann individuell mit Nachrichten/Fragen/Infos zu versorgen), Sparks – also Ergebnisse zu „Schlüsselworten“ gewünschter Themen, Gruppen-Video-Chatt und der wohl größte Vorteil ist die bereits verfügbare riesige Bandbreite von Online-Software – angefangen von Maps, Google Suche, Text & Tabellen, Kalender, Reader, Fotos und vieles mehr.

Bei so vielen (meist wirklich einfach zu bedienenden) Möglichkeiten stellt sich schnell nur noch die „Gretchenfrage“ im Internet … was macht (oder könnte) Google mit meinen Daten? … Sicherheit, Privatsphäre, Persönlichkeitsschutz etc.

mein Google+ Profil
(Wer eine Einladung möchte – einfach melden)