Seite wählen

Good Work Podcast Interview

Good Work Podcast

Der Podcast von JULE JANKOWSKI und Ihrer Seite HUMIQ veröffentlicht derzeit täglich – von verschiedenen Podcastern – je ein Interview zu GOOD WORK in Zeiten von Corona

Der einzigartige Audiograf Ingo Stoll spricht mit mir in Folge 18 über Fragen Inwieweit die aktuelle Coronakrise Wasser auf die digitalen New Work Mühlen ist? Wie ich die aktuelle Zeit erlebe? Und ein Blick in die Zukunft (nach Corona)?

Mir geht es dabei weniger um Glaskugellesen, denn um einen Aufruf jetzt mutig zu sein und eine erstrebenswerte, lebenswerte, ganzheitliche, nachhatliche(re) Zukunft zu gestalten.

Aus dem Beschreibungstext:

(mehr …)

Podcast zu Lernen mit dem Unternehmensphilosophen

Frank Eilers hat mich zu seinem wunderbaren Podcast „Arbeitsphilosophen eingeladen. Er hat in seiner Serie zum Thema „Lernen“ einige spannende Interviews geführt.

Wie wichtig ist Dir das Lernen?

Block Dir Zeit im Kalender!

Mich bewegt ja seit längerem die Diskrepanz zwischen der Aussage der meisten Menschen: „Lernen ist mir wichtig“ und der Realität – Lernzeit steht nicht im Kalender und fragt man nach, ist dann doch alles andere wichtiger.

Zeit blocken im Kalender als wichtigen Schritt, der eigenen Lernreise Priorität geben. 5 Minuten pro Tag, 1-2 Stunden pro Woche wäre das absolute Minimum (Wenn die Bundesregierung „nur“ 5% des Bundeshaushalts für Bildung ausgibt, sind wir bestürzt – selbst investieren wir oft viel weniger)

(mehr …)

Video Podcast Zusammenarbeit und Lernen

Video Podcast Aniko Willems + Harald Schirmer
Video Podcast Aniko Willems + Harald Schirmer

In 2 Teilen hat mich Aniko Willems zum Thema Zusammenarbeit und Lernen im Digitalzeitalter interviewt. Ich hoffe ich kann darin zum Experimentieren inspirieren und freue mich auf neue/weitere Kontakte zu Menschen, die mit uns gemeinsam die (Arbeits-)Welt ein wenig besser machen wollen.

Teil 1:

Mein beruflicher Weg aus der Elektrotechnik hin zur Organisationsentwicklung im Personalbereich bei Continental, wie wir es geschafft haben „IT Projekte“ in ein ganzheitliches Vorgehen zu transformieren und was es wirklich braucht, damit Menschen besser zusammenarbeiten und gemeinsam lernen. Es geht um Neugier erzeugen, Lust an Gestaltung wecken und einiges eigentlich Selbstverständliches wie Respekt, Anerkennung, Zuhören und Zutrauen. Erkenntnisse aus der Praxis:

Teil 1 Video Podcast Zusammenarbeit und gemeinsames Lernen – skalierbar

Teil 2:

(mehr …)

Podcast Beitrag AmPuls

Harald Schirmer Podcast Am Puls

Bereits vor einigen Monaten entstand die Podcast Aufzeichnung mit BusinessKollektiv und Kooperation des PMK und Quadriga auf dem Personalmanagementkongress nach meiner Keynote.

Mich hatten damals auf dem PMK19 einige Beiträge sehr getroffen, da mir wieder bewußt wurde, wie groß das Missverständnis zwischen den Führungsebenen schon bei den verwendeten Begriffen ist.

Podcast Am Puls – Business Kollektiv – Harald Schirmer
(mehr …)

The VIDEO – New Work Style Story

Project VIDEO review

Within the last two and a half years, we set the basis for a massive transformation at Continental. We re-designed learning, communication, change and support – as well as methods, tools and most of all the „attitude“ or mindset behind it. We built divers global networks with about 5000 People, created new roles to deal with constant changes coming from the cloud based software as a service setup.

About 25 tools, more than a dozend learning options, our own artificial intelligence social bot, a trust based manifest with our works council and many many other highlights are the results of two years of experimenting with leadership, culture techniques, technology, various forms of networks, decentral – crossfunctional teams and respect for humans at the first place.

(mehr …)

Weniger „müssen“ müssen – mehr „wollen“ dürfen!

Einblicke in den New Work Style bei Continental – unser Projekt ist erfolgreich zu Ende, jetzt geht es um „Adoption“ der neuen Verhaltensweisen – weltweit, in allen Hierarchie-Stufen und Altersklassen.

ProjektMagazin Screenshot Interview Harald Schirmer - Weniger müssen müssen!
Blog des Projektmagazins – aufs Bild klicken um den Beitrag zu lesen

Der Beginn während des Projekts war äußerst vielversprechend

(mehr …)

Personalvorstand meets Organisationsrebell

Bild: Haufe Online Redaktion
Bild: Haufe Online Redaktion

Das war schon ein sehr spannendes und wertschätzendes Interview, das Stefanie Hornung für das Personalmagazin der Haufe mit Ariane Reinhart unserm Continental Personalvorstand und mir geführt hat.

Im Gespräch wurde sicher deutlich, wie wichtig Handlungsfreiheit, Selbständigkeit und vor Allem Vertrauen für Unternehmen im Wandel sind. Respekt und Wertschätzung sowie Austausch auf Augenhöhe könnte ich mir kaum besser vorstellen.

Nach der Veröffentlichung des Interviews im Personalmagazin (Druck) Ausgabe 1/2019 ist jetzt auch eine gekürzte Online Version unter haufe.de verfügbar:

Bei Continental gilt „Freedom To Act“

Digital Coffee Break – Leading Change Interview mit der GGS

Harald Schirmer, Interview, GGS, HR, Management, Bereits vor ca zweieinhalb Jahren hat mich die GGS (German Graduate School of Management and Law) in meinem Homeoffice besucht und ein Interview aufgezeichnet. Jetzt wollte man wissen, wie sich mein damaliges Thema seit dem weiter entwickelt hat.

Der „Digital Coffee Break“ ist Teil des Kurses: Human Resource Management in the Digital Age – Online Course for Business Professionals.
Hier das YouTube gestreamte Live Interview mit Professor Dr. Andreas Eckhardt mit ein paar Einblicken in unsere auf die Continental Werte basierte Arbeit, Ziele und Erfolge gegeben.

 

Inhaltlich geht es um Erfahrungen aus unserem aktuellen Projekt (mehr …)

On The Way To New Work – Podcast

Selbst folge ich diesem außerordentlich inspirierenden Podcast von Christoph Magnussen und Michael Trautmann schon sehr lange. In ihren Interviews gehen Sie nicht nur dem spannenden Thema „New Work“ auf den Grund, sondern ermöglichen auch Menschen persönlich näher kennen zu lernen, die diese neue Arbeitswelt selbst gestalten oder mitgestalten. Nicht nur getrieben von Technologie oder sich verändernden Rahmenbedingungen, sondern mit dem starken Willen, eine (Arbeits-)Welt zu schaffen, in der wir tatsächlich leben WOLLEN. Die Reichweite dieses Teams ist auch enorm (schon nach wenigen Tagen hatte die Folge nur auf SoundCloud über 5000 Zugriffe).

In der aktuellen Folge 83 hatte ich die Ehre Einblicke in unsere Digitale Transformationsreise zu geben. In vielen Bereichen konnten wir bei Continental inzwischen beeindruckende Erfolge erzielen. Ob es um neue Arbeitsbedingungen, die Akzeptanz von modernen Kommunikationswerkzeugen oder die globale Zusammenarbeit geht. Werte, Beteiligung, Flexibilität und Vertrauen sind in den Initiativen und Projekten ein fester Bestandteil. Seit 2011 entsteht eine globale Netzwerkorganisation – begonnen mit einzelnen Netzwerken um Veränderung zu begleiten bis hin zum vielschichtigen Ansatz rund um Lernen, Veränderungsbegleitung, Adaption, Mitarbeiterbeteiligung, „lebendiges Wissen“, neue Führungsmodelle und Verbesserung der Zusammenarbeit in virtuellen Teams.

Der Podcast, was ich besonders sinnvoll finde, ist auch Teil einer konsequenten Lernreise, (mehr …)

Notizen zum IOM Summit 2018

IOM Summit 2018

Tag 2 der Fachkonferenz zum Digital Workplace am 19. September 2018 im Hilton Hotel in Bonn. Hier die Zusammenstellung der Notizen von mir und den fleißigen anderen Twitter Nutzern auf der Konferenz über die Keynotes von Jan Weilbacher, Stephan Grabmeier, Joachim Landow, Joachim Haydecker, Simon Dückert und meine eigene am Ende .. einfach immer weiter scrollen.

Link zu Wakelet oder hier   (mehr …)

Vor dem FINDEN kommt das SHAREN

Seit Jahren wird in Unternehmen auf Konferenzen und in Workshops über die Qualität von Suchmaschinen, Ihren Ergebnissen und der Unzufriedenheit der Nutzer diskutiert. „Bei Google geht es doch auch“ ist oft der lapidare Hinweis mit der Forderung, doch eine bessere Suchmaschine einzuführen. Irgendwann führen Unternehmen dann die von Google angebotenen SuchAlgorithmen ein… und sind enttäuscht, weil es zwar vielleicht etwas schneller geht und das Interface bekannter wirkt – aber es ändert oft wenig am Ergebnis.

Content – Internet versus Organisationen:

Es gibt kaum noch Unternehmen, (mehr …)

Courage for Change – A little Inspiration for Organizational Rebels

This article – originally in German Language on LinkedIn received already more than 9000 views, 400 likes and about 70 valuable comments and more than 1000 re-shares (yes I am a bit proud) Sebastian Kolberg kindly provided the translation here:

  • Why is change so difficult?
  • How can an organization meet the challenges of the digital age?
  • What can I contribute to this?

Not a few ask themselves these questions. Here are some personal thoughts and the hope to encourage you to swim against the current more often!

No, this is not a call to revolution, but a well-intentioned inspiration,

to start with yourself,

no matter if you are a board member, team leader or employee.

Everyone can change the world(mehr …)

Interview bei HAUFE New Management – Neues Lernen

Ausschnitt HAUFE Interview Schirmer/Continental

Ausschnitt HAUFE Interview Schirmer/Continental

Stefanie Hornung interviewte mich im Rahmen von #NewWork zu den Themen: Netzwerke, Lernen, Beteiligung und Dynamisierung. In einem sehr angenehmen Gespräch – telefonisch im ICE (am Gang um niemanden zu stören) – hatten wir Zeit die verschiedenen Perspektiven zu meiner „New Work Mission“ sowie praktische Beispiele durchzugehen.

Es ist immer spannend, welche Teile, Schlagworte übernommen werden, welche „Sätze“ als relevant erachtet werden und ob/wie die Erzählung zwischen den Zeilen (Enthusiasmus, Betonung, Pausen…) in den Text mit einfließen. Beim Lesen entstehen auch oft Fragen, an denen man sich selbst weiterentwickeln kann. Zudem ist, wenn wertschätzend geschrieben, auch das eine Maßnahme die Werbung für die Projekte, das Mindset und den Erfolg der Beteiligten machen kann.

Hier gehts zum Artikel bei Haufe:

Interview bei Haufe

 

Tip für leading change (mehr …)

Personalmagazin kürt mich zum HR TOP Influencer

Whow, da war ich dann doch erst mal sprachlos, als die ersten Tweets zum neu Relaunch des Personalmagazins erschienen und mein Name auftauchte. Die Redaktion hat als Teil Ihres neu designten Magazins nach den 25 Top Influencern im Personalbereich gesucht. Neben Vorständen, Beratern und anderen Persönlichkeiten wie Sasha Lobo wurde ich auch in diese Liste aufgenommen. Diese Wertschätzung gibt mir natürlich Energie, weiterhin meine Beiträge und die Auseinandersetzung mit den Themen rund um Organisationsentwicklung und Veränderungen der Arbeitswelt zu veröffentlichen.

Harald Schirmer TOP HR Influencer

Harald Schirmer auch einer der 25 TOP HR Influencer

Gleichzeitig sehe ich das als Signal, dass auch in diesem Bereich immer mehr Offenheit entsteht, auch mit ungewöhnlichen Lebenswegen, auch ohne Schulterklappen aber mit viel Engagement einiges zu erreichen ist. Habt also Mut, messt Euch nicht an den YouTube Stars mit Millionen Followern oder den Pressebekannten VIPs. JEDER kann einen Unterschied machen(mehr …)

Introduction to LinkedIn Business Networking

I use LinkedIn as my professional Business Networking Platform – since May 2011. In 2016 I started various tests, where I could find more value in this platform, other than „just being there“ and getting mails from people selling something, headhunters or advertisements (back than).

Maybe it helps you too, to get started or to enhance the value of your profile.


Today I have more than 3800 contacts and 4400 followers, my articles reached a total of about 50k viewers – far away from being a „real influencer“ but good enough to share some experience.

Main learning:

(mehr …)

Keynote Jahrestagung Öffentlichkeitsarbeit

Die mehrtätige Konferenz der Evangelischen Kirche stand unter dem Titel: „Gruß aus der digitalen Küche. Neue Rezepte für die kirchliche Öffentlichkeitsarbeit“. Im Augustinerkloster zu Erfurt trafen sich dazu die Verantwortlichen für Kommunikation des netzwerk-oe.de

Man könnte meinen – ganz schön „fachfremd“. Kaum eine Institution beschäftigt sich nicht mit den Auswirkungen der Digitalisierung. Für mich ist es immer wieder sehr spannend und bereichernd eine andere Perspektive auf das Thema zu werfen. Ob Polizei, Bundeswehr, Mittelstand, Sozialverbände oder wie hier kirchliche Träger – die Fragen, die Angst, selbst die Voraussetzungen sind sehr ähnlich.

In diesem Artikel fasse ich meine Keynote zusammen: (mehr …)

HR Excellence Award für WOL

Was für ein Jahr! Vor einiger Zeit hatten wir den ersten Versuch gemacht, mit einem Netzwerk einen der prominenten Awards zu gewinnen. Beim PersonalWirtschaftsAward hat es nur knapp nicht gereicht. Jetzt hat das Working Out Loud – cross Organisationale Team erstmalig in der Geschichte als NETZWERK diesen Award gewonnen. Jenseits von Projektstrukturen, Budget, Meilensteinen oder Sponsoren hat die GraswurzelInitiative die Türe geöffnet für das digitale Zeitalter „beyond Command & Control“.

 

Auch Continental war Teil dieser Bewerbung und wurde durch Sebastian Hollmann (sein Blogpost dazu) würdig vertreten:

HR Excellence Award für WOL als Teil des Teams
zusammen mit John Stepper & Sebastian Hollmann

(mehr …)

Das Manifest – eine Vertrauensvereinbarung

MANIFESTLange davon geträumt, oft als naiv für unmöglich gehalten – seit gestern haben wir das OK für das erste Manifest für eine Softwareeinführung bei Continental. Für mich ein großer Meilenstein zu unseren gelebten Werten. „Vertrauen“ steht groß über dem Dokument. Es ist einen Vertrauensvereinbarung und damit eigentlich genau das Gegenteil seiner vielen Vorgänger. Hier wird nicht aus Angst vor Missbrauch Eingeschränkt, sondern die gewünschte Kultur bzw. das erwartete (positive) Verhalten der Mitarbeiter in den Vordergrund gestellt.

Ich bedanke mich bei allen Beteiligten, die sich getraut haben, mit uns auf diese Reise zu gehen und die so wunderbar unterstützt haben. Allen voran der Betriebsrat und Labor Relations, die hier maßgeblich den Boden geebnet haben.

„New Work Style“ ist unsere Aufgabe in dem Projekt, und genau den leben wir auch mit allen Beteiligten. So haben wir uns von Anfang an – komplett transparent(mehr …)

Shownotes vom Vortrag DGFP Kompetenzforum

Am 16. November war ich eingeladen, einen Vortrag zum Thema: Gestaltungsfeld „Agile Führungs- und Organisationsmodelle“ im Kompetenzforum des DGFP zu halten. Passend zur Digitalisierung und meinem vollen Kalender fand der Vortrag via Videokonferenz statt. Im Sinne von „Working Out Loud“ stelle ich hier meine Inhalte und Gedanken textlich zur Verfügung:

Zu Begin war es mir wichtig einige Begriffe zu klären, da ich ein gemeinsamen Wortverständnis für essentiell halte. So erstelle ich in all meinen Themen ein stetig wachsendes Glossar.

Der Begriff „Agilität“ löst bei vielen Menschen sehr unterschiedliche Assoziationen aus: (mehr …)

Working Out Loud Interview bei VoiceRepublic

Im Gespräch mit Christian Hartmann versuche ich Fragen rund um Digitalisierung, Netzwerken und vor Allem Working Out Loud zu beantworten. In knapp 45 Minuten gebe ich auch Einblicke in meine Arbeit und die Geschichte der Digitalen Transformation aber auch wie neue Geschäftsmodelle entstehen. Neben meinem WOL Verständnis und Übersicht zur Methode auch die typischen Probleme unserer Zeit wie Überforderung, Informationsflut und wie man einen „digitalen Reifegrad“ erreicht.

Passend zur WOLWEEK im November wurde der Beitrag live geschalten.

Titel des Podcasts: „Lernen und Entwickeln in digital-vernetzten Welten – der Working Out Loud Ansatz“

 

 

Continental goes New Work Style

Currently I am one of the two project leads for our Office 365 – New Work Style. As I promised to „work out loud“ and as a return for the great support from my networks, here is our Team and Project Introduction Video about our implementation and adoption journey.


https://youtu.be/fVxhbuoamYI 
The global Digital Transformation Project (mehr …)

Working Out Loud – Live Videos – Übersicht

Alle Video Aufzeichnungen unserer LIVE WOL Circles jetzt in der Übersicht

Entmystifizierung war eines der Ziele dieses Experiments: Einen gemeinsamen WOL Circle live per Skype zu streamen und im Anschluss zum „nachschauen“ auf YouTube zu veröffentlichen. John Steppers Working Out Loud ist in meinen Augen eine sehr geeignete Methode, Menschen ins digitale Zeitalter zu begleiten. In den 12 Sessions lernt man, entlang einer hilfreichen Beschreibung (Circle guides) und dem WOL Buch, gemeinsam ein persönliches Ziel zu erreichen und dabei die digitalen Möglichkeiten – Schritt für Schritt – kennen und erfolgreich zu nutzen. Ein Circle besteht aus ca. 5 Teilnehmer.

In der Gruppe wird schnell klar, wie wertvoll es ist, sich über Ziele auszutauschen und den „Reichtum der Diversität“ zu nutzen. Neben den Beziehungen zwischen den Teilnehmern werden weitere aufgebaut und gepflegt. Wertschätzung zeigen und bekommen ist ein weiterer wichtiger Aspekt, der nicht genug hervorgehoben werden kann. In unserem relativ realistischen Setting werden schnell auch die üblichen Probleme klar (Zeit, Technik, Kompetenzen) – aber eben auch wie man sich gemeinsam unterstützt und Lösungen findet.

Working Out Loud - LIVE circle per Skype

Working Out Loud – LIVE circle per Skype

Teilweise hatten wir über 50 „Zuschauer“ in der Videokonferenz – das erste Video wurden knapp 1000 mal angesehen.

Ich möchte mich ganz herzlich bedanken für die tolle Beteiligung an unseren Working Out Loud live circles: (mehr …)

Meine Mission … oder was mich antreibt

Mein Fokus in der Organisationsentwicklung liegt darauf, unsere Mitarbeiter in das digitale Zeitalter zu führen.

Dabei setze ich mich für transparente Prozesse, beteiligende Formate, dynamische Wege und Umwege sowie die Effizienz von globalen Netzwerken ein. Lernen und Führung sind für mich ebenfalls essentielle Leidenschaften – speziell deren neu-Orientierung. Auf dem Weg dieses Kulturwandels mache ich die besten Erfahrungen durch Etablieren von Zusammenarbeit auf Augenhöhe, Aufbau von Zu- und Vertrauen sowie dem nutzbar machen von Diversität (Mannigfaltigkeit).

(mehr …)

ULA Sprecherausschusstag 2017 Review

Über diesen Artikel der United Leaders Association (Vereinigung der deutschen Führungskräfteverbände) freue ich mich ganz besonders! Am 01. Juni war ich eingeladen, am Sprecherausschusstag 2017 einen Vortrag zu halten. Vielen Dank Jens Gyarmaty – für das wirklich gelungene Foto, das im ULA Juni Magazin als Titelfoto des Beitrags (Seite 4) verwendet wurde:

ULA Sprecherausschusstag 2017

Harald Schirmer beim ULA Sprecherausschusstag 2017, Foto: Jens Gyarmaty

Bereits am Vorabend gab es ein Highlight in der Botschaft des Königreichs (mehr …)

Umgang mit Veränderung muss eine Leidenschaft für HR werden

Professor Peter Wald hat mir mir im Leipziger HRM Blog ein Interview im Rahmen des HR Innovation Day zum Thema Erwartungen an das Personalmanagement geführt.

Dabei sollte ich fünf plus eines Fragen aus meiner Perspektive beantworten:

  • Meine Position
  • Status Personalmanagement
  • Kritik am Personalmanagement
  • Veränderung des HR Angebots
  • Blick in die Zukunft
  • Empfehlung für junge Personaler

Link zu meinen Antworten